Converting 4.0 – Netzwerker trafen sich im April
Das dritte Netzwerktreffen fand bei Inometa in Herford statt

Converting 4.0 – Netzwerker trafen sich im April

11. April 2019 Off Von Gudrun Mattig

Bereits zum 3. Mal kamen die Partnerunternehmen des von KAMPF gegründeten Converting 4.0-Netzwerkes zusammen. Vom 10. – 11. April hatte diesmal die INOMETA GmbH als Gastgeber nach Herford eingeladen. Das Unternehmen stellt Walzenrohre, Wickelhülsen und Bahnführungswalzen, Rasterwalzen und Druckadapter, sowie vielseitig einsetzbare funktionale Beschichtungen her. Über 60 Spezialisten der Converting Branche folgten der Einladung und bereits beim Zusammentreffen am Abend des 10.4. fand ein angeregter Austausch in besonderer Atmosphäre statt. Das Organisationsteam fragte bei den Teilnehmern deren Problemstellungen im Umfeld der Digitalisierung ab und setzte diese in eindeutige Aufgabenstellungen für den Folgetag um. Dazu bediente man des sogenannten „Problem Framings.“

Der zweite Tag startete mit der Eröffnung durch Lutz Busch, Geschäftsführer KAMPF, sowie mit Beiträgen von Holger Garbrecht, Cedric Tappe und Christof Schotten von AVANCO /INOMETA. Nach einer Keynote von Oliver Fläskämper zum Thema „Blockchain“ präsentierte das KAMPF Industrie 4.0-Team Neuigkeiten aus dem Netzwerk.